Schlagwort-Archive: VItamin D Mangel

Im Winter: Vitamin D von der Sonnenbank

Kanadische Studie weist es nach: Sonnenbänke erhöhen Vitamin D-Spiegel

Sonnenliegen mit UVB-Komponenten in ihren Röhren sind der Sommersonne sehr ähnlich. Aber erzielen sie auch die gleiche Wirkung?  In Sachen Vitamin D-Zufuhr ja, sagt eine aktuelle kanadischen Studie, erschienen in der Zeitschrift Dermato Endocrinology. Für die bevorstehenden Wintermonate heißt das:  jetzt das Sonnenstudio als wirksame und alternative Quelle für das lebenswichtige Vitamin D nutzen.

Da Sonnenliegen eine kontrollierte Exposition von fast 100% der Haut erlauben, verbessert dies die Wirksamkeit bei der Vitamin-D-Produktion, so Dr. Samantha Kimball. Die leitende Autorin und Forschungsdirektorin der Pure North S’Energy Foundation in Calgary, Alberta (Kanada) hat festgestellt, dass Solarien den Vitamin-D-Spiegel auf das gewünschte Niveau steigern können, ohne Verbrennungen hervorzurufen.

Im Rahmen einer Studie wurde deutlich, dass Menschen, die im Winter Sonnenstudios mit UVB Liegen nutzten, einen physiologischen Vitamin D-Blutspiegel von > 100 nmol / L erreichten. Studienteilnehmer, die typische Sonnenbänke verwendeten, welche die UVB-Strahlen im Bereich des Sommersonnenraums emittierten, erhöhten ihren Vitamin-D-Blutspiegel um durchschnittlich 42 nmol / L. Diese Erhöhung wurde mit Standard-Besonnungsplänen auf modernen Sonnenliegen in Sonnenstudios erreicht.

Für die Studie verwendeten die kanadischen Forscher ausschließlich Sonnenliegen in professionellen Sonnenstudios. Dort strahlen die meisten Röhren UVA und UVB Licht ab, entgegen der weit verbreiteten Meinung, sie würden nur UVA-Strahlung abgeben. Das macht sie dem Sommersonnenlicht der kanadischen Sonne ähnlich, das sich in den meisten Teilen des Landes am Mittag zu 95% aus UVA- und 5% aus UVB-Strahlung zusammensetzt.

Die in der Sommersonne enthaltene UVB-Strahlung wandelt das Cholesterin in unseren Körpern in Vitamin D um. Aufgrund des Einstrahlungswinkels enthält die Sonnenstrahlung in den nördlicheren Breitengraden Kanadas (über 44°N) dafür allerdings nicht genug UVB-Strahlung, was ein Solarium zur echten Alternative macht. Und dies stellt für Frank Harbusch, Generalsekretär der European Sunlight Association (ESA) genau die gleiche Herausforderung dar, der sich die meisten Menschen in Mittel- und Nordeuropa gegen Ende des Sommers stellen müssen.

Rüdiger Lehmann  Foto: fotolia

Quellen:

http://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/19381980.2017.1375635

https://www.facebook.com/BundesfachverbandBesonnungEV?ref=hl

https://plus.google.com/106482280718967784125/about

http://www.youtube.com/channel/UCNgI-ZbueD2xFQlw60XRfRA?feature=watch

Advertisements

Herbstblues – feel better mit Feel-Good-Living

Ist es wirklich erst ein paar Tage her, dass wir milde Herbsttemperaturen in dünner Jacke und barfuss geniessen konnten ? Wann begleitete uns südliche Sonne und mediterrane Lebensfreude zuletzt durch den Tag?

Viele Menschen in unseren Breitengraden hadern bereits jetzt im Oktober mit reduziertem Tageslicht und kühlen Temperaturen. Eine melancholische Stimmung stellt sich ein, Müdigkeit und Kraftlosigkeit bestimmen den grauen Alltag. Die Hormone Melatonin und Serotonin, zuständig für Wach- und Schlafphasenregulierung im Körper, geraten durch die kürzeren Tageslichtphasen in ein Ungleichgewicht. Dies führt dazu, dass empfindsame Menschen sich zunehmend schlapp und erschöpft fühlen sowie größeren Appetit verspüren, besonders auf süsse Speisen oder auch Schokolade. Der „Herbst- und Winterblues“ zieht ein und raubt vielen Menschen Lebensfreude und Aktivitätspotential.

Eine Sonne mit D-Zeichen als Symbol für Vitamin DWinterblues vertreiben, mit einfachen Mitteln

Regelmässig und dosiert, können sogenannte Tageslichtlampen helfen, den Mangel an Serotonin auszugleichen und die depressiven Symptome bereits innerhalb weniger Tage deutlich zu reduzieren. In Skandinavien, wo die nächtliche Dunkelheit noch viel länger anhält als bei uns, wurden mit der Nachahmung des natürlichen Lichtspektrums der Sonne sehr gute Ergebnisse erzielt. Häufig leiden Menschen unter einem Stimmungstief, wenn ihr Körper zu wenig Vitamin D produziert. Das passiert, wenn der Haut Sonnenlicht fehlt und über die Nahrung zu wenig Vitamin D aufgenommen wird. Regelmäßige Besuche im Sonnenstudio sowie ergänzende Einnahmen eines Vitamin D-Präparates helfen in diesen Situationen weiter und entlasten den Hormonhaushalt zusätzlich.

Regelmässige Spaziergänge und Bewegung im Freien

Frau wirft Bltter im HerbstEin strukturierter Tagesablauf mit einem täglichen Spaziergang an der frischen Luft ist ebenfalls hilfreich im Kampf gegen schlechte Stimmung und Melancholie. Wer sich zusätzlich noch an Kneippgüsse wagt, erreicht durch die verstärkte Durchblutung eine anregende Wirkung des menschlichen Kreislaufs und eine deutliche Stärkung des Immunsystems. Auch die Aussicht auf ein anschließendes Verwöhnbad oder eine besondere Wellnessanwendung kann das Vorhaben beflügeln und zur Bewegung im Freien locken. Solch ein Gesamtpaket bildet einen effektiven Grundstock, um körperlich gewappnet, seelisch gestärkt und damit optimistisch in das Winterhalbjahr zu starten. Und wer sich dann noch in einem farblich flotten und fröhlichem Outfit zeigt, der steckt mit seiner eigenen guten Laune womöglich noch den bis dato missmutigen Nachbarn an….

Rüdiger Lehmann     Fotos: Fotolia

Besuchen Sie uns. Gerne beraten wir Sie zum Thema gesundes und optimales Sonnen.

SUNPOINT
Hohenzollernstrasse 52,
80801 München
Tel. 089-340 236 45
Sunpoint Logo 2SUNPOINT
Weißenburger Strasse 15
81667 München
Tel. 089-447 60 320

                           Täglich von 8:00 bis 22:00 Uhr